Die Band „Golf“ aus Köln | Foto: Landstreicher Booking
Performative, Sound & Vision

Hipness & Hotness

Planschen in Sommersounds – dieses Jahr unbedingt mit Golf aus Köln. Schwimm einfach mit!

«Irgendwie könnte ein bisschen Boy-Glamour nicht schaden.»
«Wie meinst du das jetzt? In deinem Leben?»
«Sehr witzig. Naja, es gibt da diese Band, Golf
«Golf?! Wie der Sport?»
«Hmm… vielleicht auch eher wie das Auto. Oder der warme Golfstrom… Jedenfalls sind das vier Jungs aus Köln…»
«… ist ja schon mal originell!»

«…und Frédéric Schwilden und Linus Volkmann finden die natürlich ganz toll und haben auch schon was über die geschrieben.»
«Ach, echt? War ja klar… Und was schreiben die so?»
«Also sie sind selbstverständlich total begeistert. Die Musik von Golf sei die total entspannte Version von Pop-Literatur, keine typisch deutsche Belehrungs-Lyrik, das Video haben sie in Asien auf Konzertreise beim Goetheinstitut gedreht, die Konzerte sind natürlich alle ausverkauft…»
«Hört sich doch schon mal ganz gut an. Gibt’s auch noch Info, wie sich die Musik anhört?»
«Ist sehr Sommerhit verdächtig – Pop pur halt. Den Song Macaulay Culkin haben sie jetzt als Single rausgebracht.»
«Macaulay Culkin? Das die den überhaupt noch kennen, die sind doch bestimmt super jung. Naja gut, sein T-Shirt-Battle mit Ryan Gosling war ja neulich so ein Internet-Phänomen. Und, hast du auch eine eigene Meinung dazu?»

Golf: „Playa Holz“, Styleheads Music

Golf: „Playa Holz“, Styleheads Music

«Mich erinnert es musikalisch vielleicht an International Pony, Peter Licht und ein bisschen Justus Köhncke… und irgendwas, das mir jetzt gerade nicht einfällt. Auf jeden Fall sehr entspannt und poppig. Texte… weiß ich jetzt nicht, müsste ich mal überlegen.»
«Mach doch einfach mal rein, was ist denn dein Lieblingssong?»
«iphone»
«??!!»
«Ruf mich an… ruf mich an… ruf mich auf meinem iPhone an»
«Haha, witzig! Zeig doch mal die Fotos. Ja die sind niedlich. Ja, mach das doch. Schönes Cover auch.»
«Ja, das erinnert mich voll an die Installationen von Henning Bohl, nur etwas plakativer.»
«Dann mach doch was Schnelles und Knackiges, bevor die Jungs wieder weg sind vom Fenster. Und vielleicht nicht unbedingt nur Textinterpretationen, lieber eher was legeres. Wasser, Coconut, Trampolin of Love… und die Musik hören sich für mich eindeutig nach Urlaub und Erholung an.“
«Absolut.”
«Zum Sommerhit gibt’s doch bestimmt ein Video, zeig mir das doch mal!»
«Na klar – bitteschön!»


Foto: Landstreicher Booking

Standard

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>